14.02.2023 | 6.Sinfoniekonzert Spielzeit 2022/2023

  1. c-Anna-Lena-Holm-scaled
    Dimitri Ashkenazy © Anna-Lena Holm

    Sinfoniekonzert

 

18.45 Uhr, Kleiner Saal, Konzerteinführung mit Otto Hagedorn

18.45 Uhr, Sinfonium, „Sinfonikus“ – Konzerteinführung für Kinder mit Magdalena und Jörg

19.30 Uhr, Konzertbeginn

 

Very Scottish!

 

Felix Mendelssohn Bartholdy | Die Hebriden. Konzert-Ouvertüre op. 26

Peter Maxwell Davies | Strathclyde Concerto Nr. 4 für Klarinette und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy | Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 „Schottische“

 

Dimitri Ashkenazy Klarinette

Philharmonisches Orchester Hagen

Joseph Trafton Leitung

 

Schroff, neblig, mystisch – das ist Schottland. Tatsächlich? Das 6. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters Hagen zeigt den Nordteil Großbritanniens in weitaus bunteren Facetten. Den Rahmen bildet die Schottland-Reise des 20-jährigen Felix Mendelssohn Bartholdy. Die Schiffsüberfahrt nach Mull, einer Insel der Hebriden-Gruppe, war für ihn ein Erlebnis. Mendelssohn war direkt klar: Das wollte er zu Musik machen. Die Ausbeute seiner Reise kann sich wahrlich sehen lassen: Die „Hebriden“-Ouvertüre ebenso wie die „Schottische“ Sinfonie zählen zu seinen populärsten Werken. Das „Strathclyde Concerto“ Nr. 4 von Peter Maxwell Davies ist eines von zehn Konzerten, die der schottische Komponist dem Landstrich dieses Namens in seiner Heimat widmete. Solist Dimitri Ashkenazy lässt die Klarinette tanzen und glühen.

Konzertbeginn: 19:30 Uhr