24.01.2023 | 5.Sinfoniekonzert Spielzeit 2022/2023

  1. ®Jean-Baptiste-Millot
    Roger Muraro © Baptiste Millot

    Sinfoniekonzert

 

Dienstag, 24. Januar 2023, 19.30 Uhr, Stadthalle Hagen

 

18.45 Uhr, Kleiner Saal, Konzerteinführung mit Otto Hagedorn

18.45 Uhr, Sinfonium, „Sinfonikus“ – Konzerteinführung für Kinder mit Magdalena und Jörg

19.30 Uhr, Konzertbeginn

 

Peter Eötvös | Dialog mit Mozart – Da capo für Orchester

Robert Schumann | Klavierkonzert a-Moll op. 54

Johannes Brahms | Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

 

Roger Muraro Klavier

Philharmonisches Orchester Hagen

Joseph Trafton Leitung

 

Er ist und bleibt ein Dreh- und Angelpunkt in der Musik: Wolfgang Amadeus Mozart. Ohne ihn wäre kein Werk denkbar, das das Philharmonische Orchester Hagen in seinem 5. Sinfoniekonzert präsentiert. Voller Humor tritt der ungarische Komponist Peter Eötvös in Dialog mit dem Wiener Klassiker. Eötvös – dessen Oper „Tri Sestry“ ab März 2023 auf dem Spielplan des Theaters Hagen steht – spiegelt elf Mozart-Fragmente in seiner eigenen Musik: ein Frage-Antwort-Spiel voller Neugier und Überraschungen. Für Schumann war ganz klar, wie Mozart zu titulieren sei: kurz und knapp als Genie. Dem Esprit von Mozarts Klavierkonzerten hat auch Schumanns hoch romantisches a-Moll-Konzert viel zu verdanken. Solist des Abends ist der Franzose Roger Muraro, ein wahrer Klangmagier am Klavier. Mozart so nahe kommen wie möglich – das war für Johannes Brahms eine Herzensangelegenheit. Und so sammelte er Originalhandschriften seines Idols, darunter die berühmte Sinfonie Nr. 40 g-Moll. Brahms’ eigene 2. Sinfonie ist dazu fast ein Gegenentwurf: friedvoll, idyllisch, voller Harmonie.

Konzertbeginn: 19:30 Uhr